Schwimmschule Pingubehn

 

Kinderschwimmkurs für Anfänger

Es können alle Kinder ab 4 Jahren am Kurs teilnehmen. Im Hallenbad ist das Nichtschwimmerbecken 85 cm tief. Nach modernsten pädagogischen Lehren wird den Kindern das Schwimmen vermittelt. Vom Leichten zum Schweren, vom Bekannten zum Unbekannten. Das sind die zwei wichtigsten Lehrsätze für den Schwimmmeister Walter Behn. Danach unterrichtet er seine Schüler. Die Kinder sollen das Brustschwimmen erlernen. Auch kleine Kinder können, wenn einmal erlernt, im Brustschwimmen verhältnismäßig lange Zeit ohne Ermüdung diesen Schwimmstil ausüben. Der Schwimmkurs findet an 10 Tagen statt. In der Regel wird ohne Unterbrechung ( außer am Dienstag im Hallenbad) hintereinander geübt. Wir starten am Montag und enden am Freitag der darauf folgenden Woche. Das Wochenende nehmen wir mit dazu. So lernen die Kinder mit Lernerfolg, da der Kurs sehr kompakt angeboten wird. Je größer die zeitlichen Abstände im Kurs sind, um so eher vergessen die Kinder wieder gerade Erlerntes. Dem gilt es vorzubeugen. Eine Unterrichtsstunde dauert im Hallenbad ca. 55 Minuten. Im Freibad nur 45 Minuten, da hier die Kinder schneller im Wasser auskühlen und dann auch krank werden könnten, insbesondere wenn das Wetter nicht sommerlich warm ist. Im Freibad besteht die Möglichkeit sich nach dem Kurs in den beiden beheizten Sammelumkleiden wieder aufzuwärmen. Natürlich gibt es auch warme Duschen. Es wird auch geschult, wenn es regnet. Bitte stellen Sie sich und Ihr Kind darauf ein. Es sind maximal 12 Schüler in einer Gruppe. Mehr werden garantiert in der Anmeldung nicht angenommen. Natürlich gibt es auch immer wieder Gruppen, die etwas kleiner sind.  Wir beginnen den Kurs mit Wassergewöhnungsübungen und Spielen. Das Tauchen ist hier ein ganz wichtiges Element. Dann schweben wir im Wasser und üben den „müden Mann“. Daraus entwickeln wir das „U- Boot“, hier machen wir das bekannte „Hechtschießen“. Es werden auch Auftriebsübungen geschult. Arm- und Beinbewegungen vom Brustschwimmen werden im Schwimmbad und zu Hause trainiert. Dann wird aus dem flachen Wasser, je nach Leistungsstand, in immer tieferem Wasser das Schwimmen ausgeübt. Ziel ist es, dass möglichst viele Kinder vom Beckenrand ins tiefe Wasser springen und dann einige Meter selbst schwimmen können und ans „Ufer“ kommen. Ein Kind, das in ein Wasser fällt, soll sich selbst retten können! Die Kursgebühr beträgt 80 Euro und ist am Anfang vom Kurs zu entrichten. Hier sind alle Eintritte mit einer erwachsenen Begleitperson enthalten. Am Ende jeder Stunde gibt es für das Kind einen Bonbon und am Ende des Kurses eine kleine „Frosch“ -Urkunde mit Stoffabzeichen. Kinder, die 25 Meter ohne Festhalten am Rand schwimmen können, bekommen das „Seepferdchen“ überreicht. Dazu ist es auch nötig, dass sie ins Tiefe springen und einen Ring im Nichtschwimmerbereich hochtauchen. Bei der gemeinschaftlichen Überreichung der Urkunden ist ein Vertreter der Stadtwerke anwesend. Dieser bringt eine kleine Überraschung für die Teilnehmer mit. Ich freue mich, wenn Ihnen mein Schwimmkurs zusagt und Sie sich mit Ihrem Kind bei mir anmelden. Ich wünsche viel Spaß beim Kurs und viele Lernerfolge.

Ihr geprüfter Meister für Bäderbetriebe Walter Behn

Kinderschwimmkurs Anfänger